In schwach strukturierten ländlichen Gebieten ist aber aufgrund der langen Wege und spezieller baulicher Anforderungen an Kanalisationsanlagen eine zentrale Beseitigung ökonomisch oft nicht vertretbar. Hier sorgen dezentrale Kleinkläranlagen für wirksamen Gewässerschutz.

Die Kleinkläranlagenverwaltung des IGM bietet Ihnen die ideale Unterstützung.

Die Kleinkläranlagenverwaltung ermöglicht Ihnen die GIS-gestützte Verwaltung und Überwachung Ihrer Anlagen , sowohl aus Sicht des Betreibers als auch der Genehmigungsbehörde.

IGM integriertes Gewässermanagement

Alle anfallenden Vorgänge werden zeitlich sowie sachlich erfasst und verwaltet. Insbesondere die Nachweisführung wird optimiert. Durch die GIS-Anbindung sind zudem räumliche Analysen möglich.

Die Einbindung in Bewirtschaftungsplanungen zur EG-WRRL ist so auf ideale Weise gesichert. Mit dem Einsatz von IGM optimiert der Nutzer seine Ressourcen. Das spart nicht zuletzt Zeit und Geld und sichert so den entscheidenden Vorsprung.