WSP ist ein Programmpaket, welches die Berechnung der eindimensionalen Spiegellinie erlaubt. Grundlage für die Berechnung ist Gleichung nach Bernoulli, die aus der Saint-Venant-Gleichung mit Hilfe des Mittelwertsatzes hergeleitet wird.

Es berechnet die Wasserspiegellage in offenen Gerinnen. Dies ermöglicht die Vorhersage von Hochwasserschäden. Die Berechnung kann sowohl nach Manning-Strickler, als auch nach dem Fließwiderstand Darcy/Weisbach erfolgen. Für jedes Profil werden die Grenztiefe, Normalwassertiefe, die konjugierten Tiefen und der Wasserstand berechnet. Diese Werte werden in der Grafik des Profils dargestellt.

IGM integriertes Gewässermanagement

Brechung der kritischen Sohlschubspannungen zur Überprüfung bei Ausbaumaßnahmen. Integration der drei Geschiebeformeln: Meyer-Peter, Engelund-Fredsoe, Engelund-Hansen. Ermittelt wird die Jahresfracht an den einzelnen Profilen. Komfortable Berechnung der Siebkornanalyse. Automatische Bestimmung des Durchmesser bzw. der Häufigkeit.

In Kooperation mit:

HS Magdeburg/Stendal, FB Wasserwirtschaft
Prof. Dr.-Ing. habil. Hans Bischoff
Prof. Dr.-Ing. Günther Peter


WSP zeichnet sich besonders durch einfache Handhabung und geringen Aufwand in der Einarbeitung aus.